Hilfreiche Smartphone-Apps für den Alltag mit Multipler Sklerose

Auf der Suche nach einer App zur Unterstützung bei Konzentrationsstörungen, für das Training von kognitiven Fähigkeiten oder zur Erinnerung an Medikamente? Dann sollten Sie diese Apps kennen.

Lisa
Lisa
23. August 2017
Multiple Sklerose Apps 2017

Die Krankheit mit den tausend Gesichtern – so wird Multiple Sklerose (MS) auch genannt. Denn kein Krankheitsverlauf gleicht dem anderen und auch die Symptome können völlig unterschiedlich sein. Klar, dass auch die Therapie variiert und individuell unterschiedlich gestaltet wird. Die richtigen Medikamente, das gezielte Training von kognitiven und physischen Fähigkeiten und die Überwachung der Therapie gehören aber so gut wie immer dazu. Um all das ganz einfach in den Alltag integrieren zu können, gibt es kleine Helferlein in Form von Smartphone-Apps. Wir haben die besten unter ihnen für verschiedene Lebens- und Themenbereiche zusammengetragen, um Patienten zu helfen, auch mit MS ein aktives und selbstbestimmtes Leben zu führen.

Produktiver sein mit Focus Zen, BeFocused oder ClearFocus

Egal ob Social Media, andere Menschen oder einfach nur der Blick aus dem Fenster. Ablenkungen lauern überall – für jeden. Doch besonders Menschen mit MS trifft sie häufig. Sie berichten von Zerstreutheit, Vergesslichkeit oder Konzentrationsstörungen. Diese Symptome werden im Englischen recht anschaulich als „Brain Fog“ (was so viel heißt wie „Benebeltsein“) beschrieben.
Apps helfen dabei, das Wesentliche im Blick zu behalten und die Symptome zu verbessern. Beispielsweise versetzt Focus Zen den Nutzer durch spezielle, beruhigende Klänge in einen konzentrierteren Zustand. Auch BeFocused oder ClearFocus sind Zeitmanagement-Apps, die Nutzern dabei helfen, sich für einen definierten Zeitraum, in dem ein Timer abläuft, auf genau definierte Aufgaben zu konzentrieren. Durch Statistiken behält man den Überblick über die erledigten Aufgaben und die Produktivität.

  • Focus Zen: kostenlos erhältlich für iOS
  • BeFocused: kostenlos erhältlich für iOS
  • Clear Focus: kostenlos erhältlich für Android

Verbesserte Therapie durch den Lymphozyten-Rechner

MS-Patienten sollten sich über die Anzahl der Lymphozyten im Blut auf dem Laufenden halten, auch um die Wirkungen und eventuelle Nebenwirkungen bestimmter Medikamente besser beobachten zu können. Da aber nicht bei jeder Blutabnahme auch explizit die Lymphozytenanzahl ausgegeben wird, kann ein Lymphozyten-Rechner ziemlich praktisch sein. Einfach die Leukozytenzahl und den Prozentsatz der Lymphozyten eingeben und die App spuckt die absolute Anzahl der Lymphozyten aus, die Aufschluss über die weitere MS-Therapie geben kann. Einen Lymphozyten-Rechner gibt es kostenlos für iOS und Android.

Training fürs Gehirn mit MS Kognition, NeuroNation und Peak

Geistig fit bleiben wollen wir doch alle. Zahlreiche Apps können dabei durch ein gezieltes Training helfen, welches nur ein paar Minuten am Tag in Anspruch nimmt. NeuroNation und Peak wurden, genauso wie MS Kognition, gemeinsam mit Forschern beziehungsweise Fachärzten entwickelt. Besonders bei MS ist es wichtig, Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Planungsfähigkeit und Problemlösungskompetenz zu trainieren, die durch die Multiple Sklerose negativ beeinflusst werden können. Mit den vorgestellten Apps lässt sich all dies gezielt trainieren. Und während man spielerisch seine kognitiven Fähigkeiten verbessert, hat man auch noch Spaß – das gilt natürlich nicht nur für Menschen mit MS.

  • NeuroNation: kostenlos erhältlich für iOS und Android
  • Peak: kostenlos erhältlich für iOS und Android
  • MS Kognition: kostenlos erhältlich für iOS und Android

Die Therapie im Griff mit MyTherapy

MyTherapy (kostenlos für iOS und Android) wurde speziell für Menschen mit chronischen Krankheiten entwickelt, um die Therapie ganz unkompliziert in den Alltag zu integrieren. Immerhin muss man sich regelmäßig an Medikamente oder Immunsuppressiva, Injektionen oder Arzttermine erinnern. Auch regelmäßige Aktivitäten wie tägliches Kognitions- und Bewegungstraining oder Meditation sind wichtig für einen gesunden Lebensstil. All das wird bei MyTherapy in eine tägliche Aufgabenliste übersetzt, die abgehakt werden kann. Pünktlich und zuverlässig erhält der Nutzer zudem zu jeder Aufgabe eine Erinnerung – somit gehören vergessene Aufgaben, wie z.B. die Einnahme von Medikamenten der Vergangenheit an. Gerade bei MS nützlich, ist die Tagebuchfunktion der App, mit der Schübe, Symptome und Remissionsphasen übersichtlich und ohne großen Aufwand dokumentiert werden können. Das freut auch den Arzt, der die Medikation auf dieser Basis individuell anpassen kann.

Inneres Gleichgewicht finden mit Meditations-Apps

Mit einer chronischen Erkrankung wie MS zu leben, kann zugleich ermüdend, aufreibend, beängstigend und einfach nur lästig sein. Umso wichtiger ist es, sich auch Ruhe zu gönnen und den Stress abzuschütteln. Was hilft? Meditation! Um sein inneres Gleichgewicht zu finden, muss man allerdings weder ein Meditations-Guru sein, noch mehrere Stunden Zeit haben. Nur eine Minute, die „Basic Minute“, dauert die One Moment Meditation. Ein geführtes Warm-Up und Cool-Down runden die Meditationsminute ab. Etwas mehr Zeit nimmt man sich, wenn man sich mit Calm mit passenden Klängen an den Strand träumen, ins Meer oder die Weiten des Weltalls eintauchen will. Geführte Achtsamkeitsübungen per Smartphone oder am Computer helfen zusätzlich, den Kopf frei zu bekommen. Tipps für Neulinge gibt 7Mind. Durch die Meditationen, die verschiedenen Situationen und Gemütszuständen angepasst werden kann, führt eine angenehme Stimme.

  • One Moment Meditation: kostenlos erhältlich für iOS und Android
  • Calm: kostenlos erhältlich für iOS und Android ist zusätzlich als Desktop-Version verfügbar
  • 7Mind: kostenlos erhältlich für iOS und Android

Ein Nickerchen zwischendurch mit Apps für den Powernap

Ein kurzes Nickerchen steigert nachweislich die Leistung und das Energielevel. Besonders wer unter Fatigue leidet, kommt mit einem Powernap besser durch den Tag. Die Schlafphase sollte jedoch maximal 30 Minuten dauern. Power Nap hält sich an diese Empfehlung, indem der Timer auf maximal eine halbe Stunde eingestellt werden kann. Verschiedene Sounds helfen beim Entspannen und der sanfte Wecker klingelt den Nutzer aus dem Schlaf. Für diejenigen, die nicht nur ein Nickerchen halten, sondern auch das Schlafverhalten analysieren wollen, ist Sleep Cycle Power Nap die richtige App. Sie wartet mit entspannenden Sounds auf, analysiert zusätzlich Bewegungen und weckt den Nutzer, bevor er in den Tiefschlaf abgleitet. Für Android-Nutzer empfiehlt sich beispielsweise Power Nap with Andrew Johnson.

  • Power Nap: kostenlos erhältlich für iOS
  • Sleep Cycle Power Nap: 2,29€ für iOS
  • Power Nap with Andrew Johnson: kostenlos erhältlich für Android

Perfekt organisiert mit der Wunderlist

Jeden Tag fallen Aufgaben an, von denen wir die ein oder andere auch einmal vergessen. Kommt zusätzlich Multiple Sklerose dazu, steht mit Arztbesuchen und Medikamenteneinnahme noch viel mehr an. Dabei sorgen Fatigue und Kraftlosigkeit dafür, dass die täglichen Pflichten manchmal wie ein unüberwindbares Hindernis erscheinen. Abhilfe schafft die Organisations-App Wunderlist. In verschiedenen To-Do-Listen können Aufgaben strukturiert werden, die mit Datum gekennzeichnet und auch einem anderen Nutzer zugeordnet werden können, mit dem die Liste geteilt wird. Den Partner noch schnell in die Apotheke zu schicken, ist dann mit nur einem Klick erledigt. Wunderlist ist nicht nur für Smartphones (iOS, Android und Windows Phone) sondern auch in der Desktop-Version für Mac und Windows erhältlich. Praktisch und einfach zu handhaben, verschafft die App ihren Nutzern das gute Gefühl, seine Aufgaben bestens im Griff zu haben.


Das könnte Sie auch interessieren:

MyTherapy App für Multiple Sklerose

Mit MyTherapy alle Aspekte der MS im Griff.

Symptome dokumentieren und sich an Injektionen und Medikamente oder auch Kognitions- oder Gedächtnistrainings erinnern lassen. Das alles bietet MyTherapy in einer App.