8 hilfreiche Apps für Menschen mit Depressionen

Das Smartphone als wertvoller Begleiter auf dem Weg aus der Depression

Lisa
Lisa
16. Juli 2018
Frau mit Smartphone in der Hand; bedient Smartphone-App

Smartphone-Apps erleichtern den Alltag in vielen Lebenslagen – egal, ob beim Kochen, Einkaufen oder Arbeiten. Auch wenn es um das Thema Gesundheit im Allgemeinen und psychische Gesundheit im Speziellen geht, kann das Smartphone ein hilfreicher Begleiter sein. Denn die Therapie bei Depressionen kann durch Smartphone-Apps verbessert werden. Die in der ambulanten oder stationären Therapie erlernten positiven Denkmuster und Verhaltens­weisen können mit Hilfe von speziell für Menschen mit Depressionen entwickelten Apps gefestigt und noch besser in den Alltag eingebunden werden. Die regelmäßige und durch das Smartphone vereinfachte Dokumentation von Gesundheit, Wohlbefinden oder Stimmung kann ebenfalls zum Erfolg der Behandlung von Depressionen beitragen und dafür sorgen, dass auch die behandelnden Ärzte lückenlos über den Behandlungs­erfolg informiert sind. Wir stellen Ihnen acht Apps vor, die Sie sich anschauen sollten, wenn Sie nach einem Begleiter suchen, der Sie im täglichen Umgang mit der Depression unterstützten kann und Sie so auf dem Weg in einen unbeschwerten Alltag begleitet.

Arya

Sie wollen Ihr Leben wieder in die eigene Hand nehmen und die Depression nicht über Ihren Alltag bestimmen lassen? „Arya“ (für iOS und Android) kann Ihnen dabei helfen. Die App folgt dem Prinzip der Selbst­beobachtung, da diese sehr wichtig ist, um den Weg heraus aus dem psychischen Tief zu finden. Nur wer weiß, wie er sich in welcher Situation verhält und wie er von speziellen Situationen beeinflusst wird, kann entsprechend darauf reagieren. „Arya“ kann dabei helfen, sich der Muster, die Ihr Leben bestimmen, bewusst zu werden, positive Muster zu festigen, aber auch dabei negative Verhaltens­muster abzulegen. Das hilft, sich selbst besser zu verstehen, auch einmal Nachsicht walten lassen und Stück für Stück die Kontrolle über das eigene Leben zurückzu­gewinnen. Das alles passiert, indem Sie Ihr Wohl­befinden und Ihre Verhaltens­weisen mit Hilfe der App dokumentieren. Auch Wohlfühl­aktivitäten können Sie planen und abhaken, sodass Sie nicht vergessen, sich auch einmal etwas zu gönnen. Die App gibt Menschen, die mit Depressionen leben, Sicherheit und hilft Ihnen dabei, die Inhalte, die sie in der Therapie erlernen, in den Alltag zu übernehmen.

Daylio

Auch mit „Daylio“ (für iOS und Android) können Sie täglich Ihre Stimmung und Aktivitäten festhalten. Das Notieren täglicher Routinen, kann dabei helfen, sich langsam gesunde Verhaltens­weisen anzueignen – von Yoga über Entspannungs­übungen bis hin zu täglichem Sport und gesunder Ernährung. Das alles zahlt sich für Ihr psychisches Befinden aus. All Ihre Einträge werden im Kalender festgehalten und können in Form von Statistiken abgerufen werden, damit Sie Zusammen­hänge zwischen bestimmtem Verhalten und Ihrem Wohlbefinden erkennen und entsprechend positiv beeinflussen können. So können Sie nachvollziehen, wie sich Ihre Laune, Ihre Gefühlslage und Ihr allgemeines Wohlbefinden Monat für Monat entwickelt.

App für Menschen mit Depressionen

Die App für Menschen mit Depressionen

  • Stimmungs­tagebuch
  • Medikamenten­erinnerung
  • und vieles mehr

Überzeugen Sie sich selbst!

Happify

Die Kontrolle über die eigenen Gefühle behalten, egal wie diese gerade aussehen: Trauer, Wut oder Freude – dabei hilft „Happify“. Denn bei psychischen Erkrankungen ist es wichtig, sich bewusst über die eigenen Gefühle zu sein und Emotionen anzunehmen. Dies ist der erste Schritt in die richtige Richtung, um langfristig seine eigenen Emotionen steuern zu können. „Happify“ (für iOS und Andorid) wurde genau dafür entwickelt. Die App, die Ihnen dabei helfen soll, die eigenen Emotionen nicht nur bewusst wahrzunehmen, sondern auch positiv zu beeinflussen, baut dabei auf wissen­schaftlichen Erkenntnissen auf. Spielerisch können Sie jederzeit und überall Übungen durchführen, die positiv auf Ihr aktuelles Wohlbefinden einzahlen. „Happify“ garantiert, dass sich Ihre Lebens­zufriedenheit und die Fähigkeit, weniger Negatives an sich heranzulassen, durch die regelmäßige Nutzung der App deutlich verbessern wird.

Headspace

Schon ein paar Minuten täglich können das gesamte Leben verändern. Das zumindest verspricht die App „Headspace“ (für iOS und Android). Diese App konzentriert sich ganz auf die Macht der Meditation. Sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene finden hier die passende Anleitung, um sich ganz der Entspannung hinzugeben. „Headspace“ verspricht, dass Sie durch die Nutzung der App den Stress weniger an sich heranlassen und sich ausgeglichener und wacher fühlen werden. Außerdem werden Sie sich besser auf die Dinge konzentrieren können, die im Alltag und im Leben wirklich wichtig sind. Mit dem Basis-Paket kann jeder kostenlos lernen, zu meditieren. Einfache Übungen leiten Sie durch die Meditation und sorgen dafür, dass Sie allem, was Sie tun die nötige Achtsamkeit schenken. Damit möchte „Headspace“ die Gesundheit der Menschen verbessern und mehr Freude in die Welt bringen.

ifightdepression

„ifightdepression“ ist keine Smartphone-App im klassischen Sinne. Vielmehr handelt es sich hierbei um ein Online-Tool zum Selbst­management, welches auf den Erkenntnissen der kognitiven Verhaltens­therapie aufbaut. Damit die Therapie adäquat begleitet werden kann und sich keiner alleine gelassen fühlen muss, kann „ifightdepression“ nur genutzt werden, wenn der jeweils behandelnde Arzt die Therapie über das Tool begleitet. Dabei handelt es sich um ein Selbstmanagement-Programm, das Menschen, die an leichten Depressionen erkrankt sind, dabei hilft, mit Ihren Symptomen besser umzugehen. Sie befassen sich in verschiedenen Workshops unter anderem mit Ihrem Schlaf, dem Denken, Fühlen und Handeln und damit, wie Sie negative Gedanken und Emotionen verbessern und einen gesunden Lebensstil pflegen können. Fragebögen zur Stimmungs­kontrolle und verschiedene Übungen runden das Programm ab.

Moodpath

„Moodpath“ (für iOS und Android) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen aus der Depression zu begleiten. Auch von Ärzten wird diese App empfohlen, da sie als täglicher Begleiter einen Überblick über den langfristigen Therapieverlauf geben kann. Die App, die in Zusammen­arbeit von Wissenschaftlern und Menschen, die selbst mit Depressionen leben, ständig weiter­entwickelt wird, bietet viele Features, die dabei helfen, die Depression Schritt für Schritt zu bewältigen. Jeden Tag fragt Sie die App beispielsweise nach Ihrer Stimmung und Ihrem Wohlbefinden, sodass Sie sich täglich damit auseinandersetzen müssen, wie es Ihnen wirklich geht. Da die Daten anonym sind, müssen Sie sich keine Gedanken darum machen, wie Ihre Antworten ausfallen, sondern können ehrlich zur App und zu sich selbst sein. Die Ergebnisse werden in einem professionellen Arztbrief ausgewertet, der als Grundlage für die Zusammenarbeit mit Ihren Ärzten und Psychotherapeuten dient. Doch nicht nur die Dokumentation ist bei „Moodpath“ wichtig. Auch Übungen und Videos kommen nicht zu kurz. Über 150 davon bietet die App, die täglich neu auf Ihre Situation abgestimmt werden. So können Sie sich selbst und Ihre Stimmungen besser verstehen und Ihre psychische Gesundheit verbessern.

MyTherapy

Auf das Wohlbefinden, die Stimmung und auch die kleinen Nuancen im Gefühlsleben zu achten, ist bei der Behandlung von Depressionen besonders wichtig. Aber noch viele weitere Bestandteile gehören zu einer erfolgreichen Therapie. Dazu gehört beispielsweise die Einnahme von Medikamenten, wie z.B. Antidepressiva Tabletten, aber auch regelmäßige Besuche bei Ärzten und Psychotherapeuten. „MyTherapy“ (für iOS und Android) deckt all das ab. Mit der App ist es nicht nur möglich, Stimmung und Wohlbefinden zu dokumentieren, sondern auch, sich an die regelmäßige Medikamenten­einnahme und weitere Dinge, wie z.B. den Termin beim Psychotherapeuten oder auch Sport und Entspannungs­übungen erinnern zu lassen. Durch die Dokumentation im integrierten Gesundheits­tagebuch der App können Sie mögliche Zusammen­hänge erkennen und so sehen, was Ihnen guttut und was nicht. Mit „MyTherapy“ haben Sie und auch Ihr Arzt genaue Anhaltspunkte dafür, was Ihnen hilft und auf welche Aktivitäten oder Situationen Sie besser verzichten sollten.

Pacifica

„Pacifica“ (für iOS und Android) unterstützt Sie dabei, die mentale Gesundheit nicht nur zu dokumentieren, sondern diese auch positiv zu beeinflussen – Tag für Tag. Das Erfassen der Stimmung und der mentalen Gesundheit, Übungen für Achtsamkeit, Meditation und die kognitive Gesundheit tragen genau dazu bei. Die App erklärt dem Nutzer Techniken, um zu entspannen und achtsam zu sein. Sie können sich täglich kleinen Herausforderungen stellen, um Ihre Ziele langsam zu erreichen. So sollen sich nach und nach Ihre Denk- und Verhaltens­muster zum Guten verändern. Dabei unterstützt Sie auch die Funktion des Erfassen von Stimmung sowie Aktivitäten wie Workout und Schlaf. Ihren Fortschritt können Sie mit der App ebenfalls festhalten, damit Sie erkennen können, was Ihnen persönlich besonders guttut. Mit der Zeit werden Sie lernen, wie sich Ihr Verhalten auf Ihre Gedanken und Gefühle auswirkt, sodass Sie beides beeinflussen können. Damit können Sie nicht nur Ihre Gedanken, sondern auch Ihre Emotionen in positive Bahnen lenken, wodurch Sie sich langfristig besser fühlen und genau das Leben leben, das Sie sich vorgestellt haben.


Das könnte Sie auch interessieren:

Stimmungstagebuch App für Menschen mit Depressionen

Wie geht es Ihnen heute?

Das integrierte Stimmungs­tagebuch in Kombination mit Medikamenten­erinnerung und weiteren wertvollen Funktionen machen MyTherapy zu einem wertvollen Begleiter für Menschen mit Depressionen. Überzeugen Sie sich selbst!