Zu hoher Blutdruck? Diese 8 Tipps helfen Ihnen dabei, Ihren Bluthochdruck zu senken

Zahlen, Daten und Fakten zu Bluthochdruck: Alles was Sie über Bluthochdruck in Deutschland wissen sollten und wie Sie Ihren Blutdruck in den Griff bekommen können

17. Mai 2017

Die gute Nachricht zuerst: Die Deutschen haben ihren Blutdruck besser im Griff als noch vor 20 Jahren. Doch noch immer ist Bluthochdruck die Todesursache Nummer 1. Jährlich sterben 140.000 Deutsche an direkten oder indirekten Folgen eines zu hohen Blutdrucks, wie einem Schlaganfall oder einem Herzinfarkt – das entspricht einem Todesfall alle vier Minuten. Um Bluthochdruck erfolgreich zu behandeln, ist der regelmäßige Besuch beim Arzt unabdingbar. Aber auch zu Hause können Sie proaktiv etwas gegen zu hohe Blutdruckwerte tun. Wir möchten Sie dabei unterstützen: Zusammen mit der Deutschen Hochdruckliga haben wir eine Infografik erstellt, die Ihnen pünktlich zum Welt-Hypertonie-Tag 2017 alle wichtigen Fragen rund um das Thema Bluthochdruck beantwortet und Ihnen gleichzeitig zeigt, wie Sie Ihren Bluthochdruck senken können: Hilft Sport bei Bluthochdruck? Wie sollte ich mich am besten ernähren? Gibt es eine App, mit der ich ein Blutdruck-Tagebuch führen kann?

Haben Sie Anregungen oder einen Kommentar? Schreiben Sie uns gerne unten einen Kommentar.

Bluthochdruck senken Infografik
Bluthochdruck in Deutschland: Ursachen, Risiken und Tipps für einen gesunden Lebensstil

Was ist Bluthochdruck und warum ist er gefährlich?

Bluthochdruck, auch Hypertonie genannt, ist eine weit verbreitete Gefäßerkrankung, bei der der Blutdruck dauerhaft erhöht ist. Ein Wert von 120/80 mmHg gilt als normal, ab 140/90 mmHg spricht man von Bluthochdruck. Ein dauerhaft zu hoher Blutdruck kann wichtige Organe wie das Herz oder das Gehirn schädigen und zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall führen. Zudem sind Nierenschäden und Arterienverkalkungen (Arteriosklerose) mögliche Folgen einer Hypertonie. Insgesamt leidet fast jeder dritte Deutsche an Bluthochdruck und das Risiko steigt mit zunehmendem Alter an.
Bluthochdruck ist in erster Linie auf eine erbliche Veranlagung und einen ungesunden Lebensstil zurückzuführen. So können zu wenig Bewegung, Übergewicht und dauerhafter Stress Bluthochdruck begünstigen. Aber auch übermäßiger Alkoholkonsum, Rauchen und eine zu salzige Ernährung zählen zu den Risikofaktoren.

MyTherapy Blutdruckdaten App

Bluthochdruck im Griff mit MyTherapy

  • Erinnerung an Blutdrucksenker
  • Tagebuch für Blutdruckdaten und Gewicht
  • Blutdruckdaten als Ausdruck

Jetzt kostenlos herunterladen!

Menschen mit Bluthochdruck haben meist kaum Symptome, weshalb die Erkrankung oft erst spät entdeckt wird. Studien zufolge wären 50% der Schlaganfälle und Herzinfarkte vermeidbar, wenn rechtzeitig etwas gegen Bluthochdruck unternommen werden würde. Daher ist es ungemein wichtig, regelmäßig seinen Blutdruck zu messen und bei den ersten Anzeichen wie Kopfschmerzen, Herzrasen oder Schwindel seinen Arzt aufzusuchen. Dieser kann durch eine Langzeitmessung eine klare Diagnose liefern und die optimale Behandlung bestimmen.

Ich habe Bluthochdruck. Was kann ich tun, um meine Werte zu senken?

Bluthochdruck ist eine ernstzunehmende Gefäßerkrankung. Regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Arzt sind daher Pflicht. Doch auch zu Hause können Sie eine Menge tun, um Ihre Werte zu senken. Wir haben die wichtigsten Tipps für Sie zusammengestellt:

Gesund ernähren & Gewohnheiten ändern

Zu einem gesunden Lebensstil gehört eine ausgewogene Ernährung. Die sogenannte mediterrane Küche mit viel Gemüse, wenig Fleisch und tierischen Fetten kann helfen, den Blutdruck zu senken. Mit der Lifesum App können Sie Ihren individuellen Ernährungsplan erstellen und Ihre Essgewohnheiten verbessern. Auch ein rauchfreies Leben wirkt sich positiv auf Ihren Blutdruck aus. Die Smoke Free App unterstützt Sie bei der Rauchentwöhnung und motiviert Sie zu einem Leben ohne Zigaretten.

Keine Tablette vergessen & Blutdruckwerte dokumentieren

Obwohl ein Viertel aller Erwachsenen auf Bluthochdruck Medikamente angewiesen ist, nehmen viele ihre Tabletten nicht regelmäßig ein - oftmals weil sie durch die Tabletten keinen direkten Vorteil verspüren. Allerdings kann eine nachlässige Tabletteneinnahme fatale Folgen wie ein erhöhtes Schlaganfallrisiko mit sich bringen. Apps wie MyTherapy (für Android und iOS) erinnern Sie zuverlässig an alle anstehenden Tabletten, wie z. B. Ihre Blutdrucksenker und motivieren Sie zur regelmäßigen Einnahme Ihrer Medikamente. Zusätzlich dokumentiert die App Ihre Blutdruckdaten in einer anschaulichen Grafik. Einmal ausgedruckt und zum nächsten Arzttermin mitgebracht, hat auch der Arzt einen schnellen Überblick über Ihre Werte und kann zusammen mit Ihnen die nächsten Behandlungsschritte besprechen. Der positive Effekt der MyTherapy App auf die Medikamenteneinnahme wurde bereits von der Charité Berlin bestätigt. Datenschutz sowie Datensicherheit der App sind TüV-geprüft.

Sport treiben & fit bleiben

Regelmäßiger Sport ist gut für die Gesundheit. Bei Bluthochdruckpatienten ist der richtige Sport gefragt. Moderates Ausdauertraining wie Radfahren oder Walking kann Ihnen helfen, den Blutdruck langfristig zu senken. Dabei sollten Sie vor dem Einstieg ins Fitnessprogramm Ihren Arzt konsultieren. Dieser kann die richtige Sportart und Trainingsdauer für Sie bestimmen. Sportarten mit starker plötzlicher Belastung wie Tennis oder intensiven Kraftsport sollten Sie auf jeden Fall meiden. Auch wenn zu Beginn die Motivation groß ist, ist es ratsam, langsam einzusteigen und Ihre Trainingseinheiten allmählich zu steigern. Die Pacer - Schrittzähler & Abnehmtrainer App unterstützt Sie dabei, Ihre persönlichen Fitnessziele zu erreichen und fit zu bleiben.

Bewusst & achtsam leben

Alltag bedeutet für viele Menschen Stress. Da fällt es schwer, abzuschalten und Körper und Geist zu entspannen. Studien haben nun herausgefunden, dass regelmäßige Meditationsübungen nicht nur Stress reduzieren sondern auch den Blutdruck senken können. Apps wie 7Mind oder die Achtsamkeit App bieten Ihnen einen Einstieg in die Welt der Meditation und geben Tipps für einen stressfreien Alltag.

Insgesamt sollte Bluthochdruck nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Doch mit der richtigen Behandlung und einem gesunden Lebensstil können Sie ein unbeschwertes Leben trotz Bluthochdruck führen. Mehr Informationen und Hilfe zu Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen finden Sie z.B. hier:

Zudem stehen Ihnen die Experten vom Herz-Kreislauf-Telefon von Montag bis Freitag zwischen 09:00-12:00 Uhr unter der Nummer 06221/588555 Rede und Antwort. Bei ernsthaften gesundheitlichen Beschwerden, dem Verdacht auf einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall wählen Sie umgehend die 112 und holen Sie Hilfe.

Haben wir etwas vergessen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.


Das könnte Sie auch interessieren:

MyTherapy App als Erinnerung an Blutdrucksenker und Blutdruckmessungen.

Die App für Menschen mit Bluthochdruck.

MyTherapy erinnert Sie an die regelmäßige Einnahme Ihrer Tabletten, wie z.B. ACE-Hemmer, Betablocker und Angiotensin-2 Rezeptor-Blocker sowie an Ihre Blutdruckmessung. Das Gesundheitstagebuch gibt Ihnen einen Überblick über den Verlauf Ihrer Blutdruckdaten. So hilft die App Ihnen dabei Ihren Bluthochdruck zu senken.

blog comments powered by Disqus