Euthyrox in neuer Zusammensetzung: 5 Tipps zum Umstieg

Ab Mitte April / Anfang Mai 2019 enthält Euthyrox zwei neue Hilfsstoffe; der Wirkstoff Levothyroxin (L-Thyroxin) bleibt gleich

Pip
Pip
12. April 2019
Apotheke Titlebild 5 Hinweise zum Umstieg auf das neue Euthyrox

In Deutschland ist ab Mitte April/Anfang Mai 2019 eine neue Zusammensetzung von Euthyrox (Levothyroxin-Natrium) erhältlich. Hier erfahren Sie, was sich an der Zusammensetzung von Euthyrox ändert und was Sie beim Wechsel auf das optimierte Präparat beachten sollten, von der Einnahme zur etwaigen TSH-Werte Kontrolle.


Die 3 wichtigsten Punkte zur neuen Zusammen­setzung von Euthyrox

  1. Euthyrox (Levothyroxin-Natrium) Tabletten werden in Deutschland ab Mitte April/Anfang Mai 2019 in neuer Zusammen­setzung erhältlich sein
  2. Die neue Zusammen­setzung unter­scheidet sich in zwei Hilfsstoffen. Der eigentliche Wirkstoff Levothyroxin-Natrium bleibt unverändert
  3. Wie beim Wechsel auf ein Präparat eines anderen Herstellers kann es beim Wechsel auf die neue Zusammen­setzung in einigen Fällen zu einem inadäquaten Arzneistoffspiegel und dadurch zu Nebenwirkungen kommen.

5 Tipps für den Wechsel zu Euthyrox in der neuen Zusammensetzung

  1. Die Einnahme und Kontrolle von Euthyrox bleibt unverändert. Nehmen Sie Euthyrox Tabletten in der neuen Zusammensetzung genauso, wie Euthyrox Tabletten in der ursprüng­lichen Zusammen­setzung
  2. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob Ihr TSH-Wert nach Beginn der Behandlung mit Euthyrox in der neuen Zusammensetzung kontrolliert werden sollte
  3. Wenn Sie Anzeichen beobachten, die auf eine Veränderung der Schilddrüsenstoffwechsellage deuten, kontaktieren Sie Ihren Arzt – eventuell ist eine Dosis­anpassung notwendig
  4. Wechseln Sie nicht auf Euthyrox Tabletten in der ursprünglichen Zusammensetzung zurück, wenn Sie bereits mit der Einnahme von Euthyrox in der neuen Zusammen­setzung begonnen haben
  5. Beachten Sie, dass sich die Packungsgestaltung (Faltschachtel und Blisterpackung) zur besseren Unter­scheidung geändert hat. Überprüfen Sie vorsichtshalber den Namen und die Stärke des Medi­kaments, das Sie erhalten.

Alle Informationen zur neuen Zusammen­setzung von Euthyrox

Was ist Euthyrox und wofür wird es angewandt?

Euthyrox ist ein Medikament der Firma Merck Serono GmbH, welches bei Erkrankungen der Schilddrüse angewandt wird. Zu den Anwen­dungsgebieten von Euthyrox gehören unter anderem Schilddrüsen­unterfunktion (Hypothyreose) oder gutartiger Kropf (Struma). Der Wirkstoff in Euthyrox ist das synthetisch hergestellte Schilddrüsen­hormon Levothyroxin (L-Thyroxin).

Wie hat sich die Zusammen­setzung von Euthyrox geändert?

Der Wirkstoff Levothyroxin-Natrium ist unverändert, in der neuen Zusammen­setzung bleibt die Menge des Wirkstoffes jedoch über die gesamte Haltbarkeit des Arzneimittels konstanter. Der Hilfsstoff Laktose wurde durch Mannitol und Zitronensäure ersetzt. Beide neuen Hilfsstoffe sind seit langem in der Arzneimittel- und Lebensmittel­herstellung im Einsatz. Die neue Formulierung könnte somit besser für Patienten mit Laktoseintoleranz geeignet sein.

Wann wird die neue Zusammen­setzung von Euthyrox eingeführt?

In Deutschland wird die neue Zusammen­setzung von Euthyrox ab Mitte April/ Anfang Mai 2019 erhältlich sein.

Sind mit der Änderung der Zusammensetzung von Euthyrox Risiken verbunden?

Da der Wirkstoff unverändert bleibt, ist keine Veränderung des Sicherheits­profils von Euthyrox zu erwarten. Klinische Studien zeigten, dass die neuen Hilfsstoffe nicht die Wirkstoff­menge verändern, die in das Blut gelangt. Auch die Wirkzeit wird nicht beeinflusst. Dadurch ist gewährleistet, dass die neue Zusammensetzung die gleiche Wirksamkeit und Sicherheit hat wie die Ursprüngliche.

Die Aufnahme des Wirkstoffs kann sich möglicherweise bei entsprechend sensiblen Patienten zwischen den beiden Zusammensetzungen von Euthyrox unterscheiden. Dies kann zu einer Veränderung der Schilddrüsen­stoffwechsellage führen. Wenn Sie dafür Anzeichen beobachten, wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt. Ihr Arzt wird dann entscheiden, ob Ihre Schilddrüsen­funktion überprüft werden sollte, und, falls notwendig, Ihre Dosis anpassen.

Die klinischen Anzeichen einer gestörten Schilddrüsen­stoffwechsellage können von Patient zu Patient unterschiedlich sein. Die Anzeichen, die am häufigsten auf jeweils zu niedrige oder zu hohe Schilddrüsen­hormonspiegel hindeuten können sind unten aufgeführt.

Häufige Anzeichen einer Schilddrüsen­unterfunktion (Hypothyreose):

  • Ungewöhnliche Müdigkeit
  • Verstopfung
  • ein allgemeines Gefühl der Abgeschlagenheit

Häufige Anzeichen einer Schilddrüsen­überfunktion (Hyperthyreose):

  • Schwitzen
  • schneller Herzschlag (Tachykardie)
  • Herzklopfen
  • innere Unruhe

Welche Änderungen gibt es an der Schachtel und der Blisterpackung von Euthyrox?

Für das Verpackungsdesign der neuen Zusammensetzung von Euthyrox wurden folgende Änderungen gemacht:

  • Der Hinweis „geänderte Hilfsstoffe“ ist auf der Vorderseite der Schachtel und der Blisterpackung aufgedruckt
  • Die Schachtel birgt eine rosafarbene Randmarkierung und ein Schmetterling-Symbol
  • Unter dem Arzneimittelnamen auf der Schachtel ist ein pinkfarbener waagerechter Farbstreifen (der bisher lilafarben war)
  • Auf der Schachtel und der Blisterpackung sind die (gleich gebliebenen) Farbstreifen zur Unter­scheidung der jeweiligen Stärke mit einem pinkfarbenen Farbstreifen kombiniert (der bisher lilafarben war)

Wo finde ich weitere Informationen zur neuen Zusammensetzung von Euthyrox?

Auf der Euthyrox Website finden Sie (auf Deutsch) die Packungsbeilage und Patienten­informationen zur neuen Zusammensetzung. Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich unter der Telefonnummer 0800 42 88 373 direkt an den Hersteller Merck Serono GmbH wenden.


Das könnte Sie auch interessieren:

Scanner Medikamentenpackung L-Thyroxin

So einfach wie ein Foto

Sie müssen Schilddrüsen­hormone einnehmen? Scannen Sie ganz einfach die Packung Ihrer Medikamente, stellen Sie die gewünschte Einnahme­zeit ein und lassen Sie sich von MyTherapy bei der Einnahme Ihrer Medikamente unterstützen.